DE EN NL
Urlaub
Buchen
Buchen

Ein denkmalwürdiges Zeugnis der Wohnungsbaugeschichte

Bei der Suche nach historischen Bauwerken werden Sie schnell fündig.

Es ist die "Alte Siedlung" mit den Laubenganghäusern an der Thomas-Müntzer-Straße, den kleinen Reihenhauszeilen und den Wohngebäuden mit Wohnzimmerfenstersn über's Eck.

Der Architekt Alexander Klein und der Gartenarchitekt harry Maasz erhielten 1929 von der damals existierenden gemeinnützigen Siedlungsgesellschaft des Landkreis Merseburg den Auftrag zum Bau einer Wohnsiedlung auf einem Gelände am Haltepunkt Dürrenberg und damit in der Nähe der expandierenden Leuna-Werke. Die Architekten planten die Siedlung als "Gartenstadt" und versuchten für verschiedene Familiensituationen und Budgets Wohnungen zu errichten, die den neusten wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen enstprachen. Die ca. 500 Wohnungen erhielten Arbeitsküchen, Bäder, Wohnzimmer mit Terrasse und Balkon sowie Schlafzimmer.

In der Siedlung finden sich viele Details, die an die 1920er Jahre erinnern, wie ungewöhnliche Fensterformate, die Lampen, Geländer, Haustüren und die Fahrradständer.

Die Siedlung von Alexander Klein steht unter Denkmalschutz.

Es gibt noch immer eine Wohnung, die im Originalzustand erhalten wurde. Die knapp 42 m² große Museumswohnung zeigt den kleinsten Wohnungstyp der Siedlung und wurde von Industriearbeitern bewohnt. Besichtigung nach Voranmeldung unter 03462 99920 oder www.leuwo.de


Kontakt:

LEUWO Leuna-Wohnungsgesellschaft mbH

Thomas-Müntzer-Straße 6 h
06231 Bad Dürrenberg

Führungen:
Touristinformation Bad Dürrenberg
Witzlebenweg 7a
06231 Bad Dürrenberg
Telefon: 03462-83991
Fax 03462-83992
E-Mail: tourist@badduerrenberg.de